Dichtstoffe der neuen Generation: Sista F109 Universal Silikon mit Fusion XLT Technologie

Seit fast 65 Jahren steht der Name Sista für hochwertige Werkstoffe zum Dichten, Kleben, Montieren und Reparieren. Die vielfältigen Produkte erfüllen alle relevanten Normen und werden permanent auf ihre gleichbleibend hohe Qualität hin überwacht. Jedes Sista Produkt verfügt über spezielle Eigenschaften für die unterschiedlichsten Anforderungen. So hat sich Sista F109 bereits als idealer Dichtstoff für den universellen Einsatz bewährt. Doch mit der neuen FUSION XLT Technologie von Henkel bringt das Produkt ab sofort noch mehr Vorteile in puncto Beständigkeit, Verarbeitung, Leistung und Anwendungssicherheit. Die von Henkel entwickelte FUSION XLT Technologie vereint alle Vorteile eines neutral vernetzenden Dichtstoffs.

Sista F109 Universal Silikon - Packshot
Sista F109 Universal Silikon mit neuer, verbesserter Technologie und einem einzigartigen Vernetzer.

Systeme der Silikon-Dichtstoffe

Die Produktgruppe der Silikon-Dichtstoffe lässt sich in drei verschiedene Systeme aufteilen: Acetat-Silikone spalten beim Aushärten Essigsäure ab, sind also sauer vernetzend und erzeugen den charakteristischen Essiggeruch. Sie werden vor allem im Sanitär- und Küchenbereich eingesetzt, sind jedoch für viele Untergründe nicht geeignet, da sie insbesondere Metalle angreifen können.

Alkoxy-Systeme vernetzen neutral und sind weitgehend geruchsarm; bei ihrer Verarbeitung sind zwar keine besonderen Schutzmaßnahmen erforderlich, doch sie härten nur langsam aus, was nicht selten zu Verschmutzung und Stabilitätsproblemen führt.

Neutral vernetzende Oxim-Silikone auf MEKO-Basis wiederum zeichnen sich zwar durch eine gute Haftung und schnelles Aushärten aus, jedoch spalten sie 2-Butanonoxim, kurz MEKO, ab. Dieser Stoff steht laut der European Chemicals Agency (ECHA) im Verdacht, Krebs zu erzeugen (Quelle: Annex to ECHA News 19.09.2018, S. 6). Für ihn gilt in Deutschland seit 2013 ein Arbeitsplatzgrenzwert von 1 mg/m3. Allerdings stellte die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) bei einem Test mehrerer MEKO abspaltender Produkte unter realistischen Verwendungsbedingungen fest, dass dieser Wert trotz guter Lüftungsbedingungen während der Verarbeitung um das Drei- bis Fünffache überschritten wurde. Aufgrund dieser Situation beschloss der Industrieverband für Dichtstoffe (IVD), MEKO abspaltende Produkte innerhalb der nächsten zwei Jahre zu substituieren. Zudem empfiehlt die BG BAU die beschriebenen Präventivmaßnahmen ebenfalls bei allen anderen Oxim-Silikonen.

Die neue Generation von neutralvernetzendem Silikondichtstoff ist Oxim-frei. Mit Sista F109 Universal Silikon stellt Henkel nun eine innovative, Oxim-freie Silikontechnologie mit noch besserer Formulierung vor – verfügbar seit 01. September 2018 und erhältlich in 16 Farben.

Neue Rezeptur, viele Vorteile: Sista F109 Universal Silikon

Das neue, innovative Sista F109 Universal Silikon mit Fusion XLT Technologie ist frei von Oximen und MEKO, und gewährleistet eine 100% emissionsarme (EC1+ Zertifikat), bequeme und geruchsneutrale Anwendung – um ohne Einschränkungen arbeiten zu können.

Anwendbar ist dieser im Außen- und Innenbereich für Anschlussfugen an Fassadenelementen, Glasversiegelung, Fugen im Sanitär- und Nassbereich sowie Anschlussfugen von Bodenbelägen und Fliesen in Küchen und Bädern. Er bietet ein breites Haftungsspektrum*: Einsetzbar ist das Silikon auf Holz (lackiert, lasiert), Glas, Aluminium, Beton, PVC und PC, Kupfer, Keramik und Fliesen, rostfreiem Stahl und Messing. Außerdem ist das Sista F109 Universal Silikon UV-, witterungs- und alterungsbeständig sowie widerstandsfähig gegen eine Vielzahl unterschiedlicher Reinigungs- und Desinfektionsmittel.

Die Verarbeitung ist problemlos: Kaum Fadenzug, geschmeidig und leicht aus der Kartusche zu pressen. Einfache Glättung und eine schnelle Aushärtung (3mm/Tag) überzeugen ebenfalls bei dem Produkt. 

*außer PE, PP, PTFE und PMMA, Haftungstabelle beachten

Artikel weiterempfehlen