Messetermine: ORAC auf der Farbe, Ausbau & Fassade 2016

ORAC, Hersteller von Designleisten und 3-D-Ornamenten zur individuellen Wandgestaltung, präsentiert auf der FAF in München sein umfangreiches Sockelleistenprogramm. Dazu gehört seit Kurzem ein neues Produkt, das einer starken Idee folgt: Die wasserbeständige SX171 dient der Installation über vorhandenen Fußleisten, sodass diese auf einfache, aber clevere Weise überdeckt werden. Bei Renovierungen müssen alte Fußleisten deshalb nicht entfernt und die Fläche darunter nicht bearbeitet werden. Darüber hinaus wird auch das neue Showroom-Konzept vorgestellt.

Orac auf der FAF in München

Stilvolle Lösungen mit Konzept

Bei Renovierungen, Sanierungen oder der Verlegung eines neuen Bodenbelags, müssen oft auch die Fußleisten erneuert werden. Die so frei werdenden Flächen sind meistens auch auszubessern, was für Verarbeiter und Kunden zusätzlichen Zeit- und Geldaufwand bedeutet. Die Lösung: Die wasserbeständige Abdeck-Sockelleiste SX171 kann dank ihrer Innenmaße von 88 x 14 mm über vorhandenen Sockelleisten installiert werden, womit die zeitraubende Entfernung alter Leisten entfällt.

Aufgrund ihrer Wasserbeständigkeit eignet sie sich auch bestens für den Einsatz in Feuchträumen, und dank der Stoßfestigkeit hält sie mühelos mechanischen Einwirkungen stand. Das Basismaterial Duropolymer® zeigt eine längere Lebensdauer als MDF und behält auch im Nasszustand zuverlässig seine Form. Deshalb sind auch keine Dellen oder Verformungen befürchten. So gelingt mit dieser Neuentwicklung der Spagat zwischen praktischem Nutzen, Ästhetik und Qualität.

Insgesamt folgen alle 19 Sockelleisten, die im Zentrum der Messepräsentation stehen, diesen Ansprüchen. An dem ausschließlich aus Orac-Produkten konstruierten und 15 verschiedenen Grautönen gestalteten Stand wird die ganze Kompetenz des Herstellers sowie seine Kreativität und Lösungsorientierung sichtbar. Verantwortlich dafür zeichnet der italienische Architekt Orio Tonini. Als Lichtquellen dienen zwei der von Ulf Moritz designten Antonio-Elemente, die mit einem LEDBand verbunden sind. So wird auch das neue Shop-in-Shop-Regal perfekt in Szene gesetzt, das ab sofort auf dem deutschen Markt verfügbar ist.

Viel dahinter

Groß- und Facheinzelhändler können damit die Vielfalt der Orac-Lösungen in einem Shop-in-Shop-Regalsystem präsentieren. Um das Potenzial der Produkte anschaulicher darstellen zu können, entstand ebenfalls in Zusammenarbeit mit Orio Tonini ein durchdachtes, dreiteiliges Shop-in-Shop-System. Im linken Teil sind die klassischen Elemente angeordnet, im rechten Modul die modernen. Die Box in der Mitte setzt den Fokus auf Gardinen- und Sockelleisten, Wandverkleidungen und Beleuchtungselemente. Das Besondere an dem neuen Konzept ist, dass es die Idee des Cross-Sellings aufgreift und auch andere Produkte aus dem Angebot des Händlers mit in die Präsentation einfließen. So lässt sich eine optische Brücke zu Farben, Bodenbelägen, Tapeten, Gardinen und Beleuchtung bauen.

Um die Gesamtbreite des Systems von 2,80 Metern optimal auszunutzen, bietet der Raum hinter den Boxen, die sich öffnen lassen, weitere Inspiration: Hinter den Türen sind unter anderem Produktfamilien angeordnet, zu denen Leisten mit verschiedenen Größen gehören. Diese sind teilweise auf Gehrung verarbeitet, um die Vorstellungskraft der Kunden anzuregen.

Darüber hinaus lässt das System viel Platz für Kollektionsbücher und Musterkoffer. Das Verkaufskonzept garantiert designorientierten Händlern und Fachmärkten insgesamt viel Aufmerksamkeit und kann über den Außendienst bezogen werden, der zur optimalen Integration in die vorhandenen Verkaufsräume intensiv und individuell berät. Das Ergebnis ist ein praktisches Hilfsmittel für die Verkäufer sowie eine nützliche Entscheidungshilfe für die Kundschaft.

Übergreifendes Konzept

Traditionell verfolgen die belgischen Spezialisten für funktionelle Designlösungen an Decke und Wand einen ganzheitlichen Ansatz: Um inspirierende und einzigartige Räume zu schaffen, umfasst das facettenreiche Angebot nicht nur unterschiedlichste Produkte, sondern auch vielfältige Werbemittel für den Handel, das Handwerk und Endkunden, zum Beispiel die Sockelleistenbox mit Mustern der gängigsten Artikel oder übersichtliche Prospekte mit Anwendungsbeispielen und Verarbeitungstipps.

Die Geschäftsführer Laurence und Yves Taillieu sind sich einig: „Mit der Resonanz, die wir im vergangenen Jahr erfahren haben, fühlen wir uns in unserer Marktpositionierung bestätigt. Unsere Lichtkonzepte bedienen einen der derzeit stärksten Trends, in diesem Feld sind wir fest etabliert. Denn die Beleuchtung wird als Teil der Einrichtung und dekoratives Element zunehmend wichtiger. Insbesondere ist unser Konzept Antonio ein großer Erfolg. Außerdem können unsere Sockelleisten hervorragend mit Designbelägen kombiniert werden, die einen der aktuell beliebtesten Bodenbeläge darstellen.“ © ORAC nv/sa

Artikel weiterempfehlen

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Malerpraxis-Newsletter!

Abonnieren Sie noch heute unseren kostenlosen Newsletter, der Sie regelmäßig mit nützlichen Neuigkeiten und Informationen zu unseren Produkten & Angeboten versorgt. Die Anmeldung dauert nur einen kurzen Augenblick. Selbstverständlich können Sie Ihr Abonnement jederzeit wieder kündigen.