Wasserlack-Verarbeitung: Neue Standards

CD-Color hat die Produktpalette unter der traditionsreichen Marke DELTA deutlich erweitert. Dabei wurde auch ein kompaktes Wasserlack-System mit neuer Aqua-Hybridtechnologie eingeführt. Von der Grundierung – z.B. mit dem DELTA Haftprimer Aqua – bis zur Deckbeschichtung – z. B. mit dem DELTA Buntlack Aqua SG in unterschiedlichen Glanzgraden – kann der Maler damit komplett im System arbeiten.

DELTA Haftprimer Aqua und DELTA Buntlack Aqua SG in unterschiedlichen Glanzgraden
DELTA Haftprimer Aqua und DELTA Buntlack Aqua SG in unterschiedlichen Glanzgraden

Die neuen DELTA-Wasserlacke: brillant, sicher, nachhaltig!

Mit dem Sortiment PremiumAqua wird in der über 120-jährigen Erfolgsgeschichte der DELTA-Lacke ein neues Kapitel aufgeschlagen.

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Für viele der Lack-Klassiker wie DELTA-Buntdeltal oder DELTA-Samtcolor stehen damit ab sofort wasserbasierte Schwesterprodukte für gleiche Anwendungsbereiche zur Verfügung. Dabei ist es den Entwicklern des Unternehmens durch den Einsatz moderner Hybrid-Bindemitteltechnologie gelungen, die bewährten Verarbeitungseigenschaften lösemittelhaltiger Systeme mit den Vorteilen wasserbasierter Lacke zu vereinen, so dass die neuen Qualitäten den lösemittelhaltigen Produkten im Ergebnis in nichts nachstehen.

Neuer Verarbeitungsstandard für Wasserlacke

Die zukunftsweisenden Hybridlacke definieren einen neuen Verarbeitungsstandard für emissionsarme Lackiersysteme. Sie überzeugen durch einen erhöhten Streichwiderstand, praxisgerechte lange Offenzeiten und ein herausragendes Deckvermögen. Der sehr gute Verlauf und die schnelle Trocknung garantieren ein professionelles Beschichtungsergebnis mit hoher Flächenleistung. Grund- und Schlusslackierung sind in aller Regel am selben Tag möglich. Auch die Alltagstauglichkeit der Lackoberfläche setzt neue Maßstäbe. Die Beschichtung zeichnet sich durch ihre besondere Oberflächenhärte und Blockfestigkeit aus; sie ist hoch UV- und glanzstabil, handschweißresistent und – als Weißlack – vergilbungsarm. Selbst für die Beschichtung von Kinderspielzeug sind nahezu alle Decklacke des Systems als speichel- und schweißecht nach DIN EN 71:2002 geprüft.

Artikel weiterempfehlen

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Malerpraxis-Newsletter!

Abonnieren Sie noch heute unseren kostenlosen Newsletter, der Sie regelmäßig mit nützlichen Neuigkeiten und Informationen zu unseren Produkten & Angeboten versorgt. Die Anmeldung dauert nur einen kurzen Augenblick. Selbstverständlich können Sie Ihr Abonnement jederzeit wieder kündigen.

Unsere Newsletter Anmeldung wird zur Zeit überarbeitet.