Tipps zum Tapezieren: Die richtige Untergrundvorbehandlung (5 von 5)

Die fachgerechte Vorbereitung des Untergrundes ist die Basis für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Neben dem Spachteln gehört dazu auch das Grundieren. Je nach Untergrundbeschaffenheit werden verschiedene Grundierungen verwendet.

Tipps zum Tapezieren
Richtig Tapezieren ist eine Kunst für sich. Wir geben Anfängertipps und liefern Fortgeschrittenen Anwendern Hinweise zu Methoden und Tapeziertechnik.

Wasserverdünnbare Grundiermittel

Grundanstrichstoffe für eine Grundierung vor dem Tapezieren unterteilt man wie folgt:

  1. Verdünnter Kleister
  2. Unpigmentierter Tapeziergrund
  3. Pigmentierter Tapeziergrund
  4. Tapeten-Wechselgrund
  5. Streichmakulatur 

 

Tabelle: Ansatzverhältnis verschiedener Metylan Tapeten-Kleister
Das richtige Ansatzverhältnis verschiedener Metylan Tapeten-Kleister im Überblick.
1. Vorkleistern mit Tapeten-Kleister

Verdünnter Tapeten-Kleister wird speziell zur Grundierung tragfähiger mineralischer Untergründe verwendet, z. B. auf Betonoberflächen, Gipsfaserplatten, mit gipshaltiger Spachtelmasse gespachtelten Flächen und im Besonderen auf Neubauputzflächen der Mörtelgruppe P IV (Maschinengipsputz). Hier muss zur Egalisierung bzw. Reduzierung der Saugfähigkeit vorgekleistert werden.

2. Unpigmentierter Tapeziergrund

Wasserbasierter Tapeziergrund ist geruchsneutral und wurde speziell für nachfolgende Tapezierarbeiten entwickelt (z. B. Metylan Tapezier-Grund für Alte Putze, Beton).

3. Pigmentierter Tapeziergrund

Anstelle des traditionellen Papierträgers bei Wandbekleidungen werden zunehmend synthetische Vliese eingesetzt. Bei fertigen hellgrundigen Vlies-Dessins ist oft ein Durchscheinen des Untergrundes zu sehen, z. B. Fleckspachtelung auf alten Betonoberflächen oder Gipsplatten.

Zur Grundierung und Verklebung auf stark saugfähigen, sehr glatten Betonflächen sowie neuem Maschinengipsputz empfiehlt es sich, Metylan NP Power Granulat Plus mit extrem hoher Anfangshaftung und Klebkraft zu verwenden.

Das BFS-Merkblatt Nr. 16 „Technische Richtlinien für Tapezier- und Klebearbeiten“ verlangt neben den üblichen Anforderungen an den Untergrund, dass bei durchscheinenden Wandbekleidungen nach DIN EN 233 ein farblich einheitlicher Untergrund herzustellen ist.

Daher empfiehlt sich zur Farbtonangleichung der Einsatz des pigmentierten Metylan Tapezier-Grund für Vliestapeten, der gleichzeitig den Untergrund verfestigt und die Saugfähigkeit reguliert. Bei hochwertigen Tapeten und Wandbekleidungen bleibt die Verklebung eines Unterlagsstoffes aus glattem Vlies oder Rollenmakulatur nach wie vor die perfekte Untergrundvorbehandlung.

Tipp:

Zur Grundierung und Verklebung auf stark saugfähigen, sehr glatten Betonflächen sowie neuem Maschinengipsputz empfiehlt es sich, Metylan NP Power Granulat Plus mit extrem hoher Anfangshaftung und Klebkraft zu verwenden.

4. Tapeten-Wechselgrund für Gipsplatten

Das Vorstreichen der zu tapezierenden Gipspalttenflächen mit Metylan Tapezier-Grund für Gipskarton ermöglicht später das bahnenweise und mühelose trockene Abziehen insbesondere mehrfach gestrichener Rauhfaser sowie Papiertapeten.

Tipp 2:

Metylan Tapezier-Grund für Gipskarton lässt sich wie alle Metylan Kleister, Kleber und Grundierungen mit Airless-Geräten verarbeiten. Auf gleichmäßigen und nicht zu satten Auftrag achten. Glanzbildung vermeiden. Probetapezierung wird empfohlen.

5. Feinmakulatur

Feinmakulatur eignet sich zur Vorbehandlung leicht rauer Untergründe. z. B. gefilzter Putzoberflächen. Sie makulatiert und glättet und ist geeignet für die nachfolgende Verklebung von einfachen Papiertapeten.

Lösemittelverdünnbare Grundiermittel

Diese sollten aus Gründen der Arbeitssicherheit und des Umweltschutzes durch wasserverdünnbare Grundiermittel ersetzt werden.

Für diese stark saugfähigen und sehr glatten Betonflächen hat sich eine Grundierung mit einer Mischung aus 2 Teilen Metylan normal Tapeten-Kleister, Ansatzverhältnis 1: 70, und 1 Teil Metylan Ovalit P Styropor®-Kleber sehr gut bewährt. Metylan Ovalit P Styropor®-Kleber vermindert die Saugfähigkeit und erhöht die Griffigkeit der glatten Betonoberfläche.

Verarbeitung mit Airless-Geräten

Einen Überblick, welche Grundierungen, Kleister und Klebstoffe für die Anwendung mit welchem Airless-Gerät geeignet sind, finden Sie in unserer Tabelle, die Sie hier ansehen und ausdrucken können.

Tabelle: Grundierungen für unterschiedliche Untergründe.
Tabelle: Grundierungen für unterschiedliche Untergründe.

Artikel weiterempfehlen

Kommentare