Über den Referenten

Joachim Propfe

Joachim Propfe studierte nach seiner Ausbildung zum Maler und Lackierer Farbdesign an der Fachhochschule Hildesheim-Holzminden. Der Bereich Schrift und Kalligrafie war so faszinierend, dass die Kalligrafie für Propfe gleichberechtigt neben die Farbe als Gestaltungsmedium trat. Heute arbeitet er freiberuflich als Schriftkünstler und Farbdesigner in Braunschweig, sowie als Seminarreferent für unterschiedlichste Firmen.

www.kalligrafie-propfe.de



Schreibkunst an der Wand

Mit Kalligrafie anspruchsvolle Kunden begeistern

Mit kreativen Vorschlägen zur Raumgestaltung punkten Maler bei ihren Kunden. Zahlreiche Möglichkeiten, Räumen das i-Tüpfelchen aufzusetzen, bietet die Kalligrafie – die Kunst des „Schönschreibens“. Experte auf diesem Gebiet ist Diplom-Designer Joachim Propfe – malerpraxis.de erklärte er, wie Maler am besten vorgehen.

 

Welches sind die wichtigsten Argumente, mit denen Maler ihren Kunden die Kalligrafie schmackhaft machen können?
Der Einsatz von Schriften macht es möglich, bei der Wandgestaltung über das Dekorative hinaus zu gehen und eine Botschaft zu vermitteln. Durch die Wahl eines Lieblingstextes schaffen Maler etwas Einzigartiges, mit dem sich der Kunde sehr stark identifizieren kann. Dabei gibt es keine Einschränkungen – die Kalligrafie kann in allen Räumen eingesetzt werden und verleiht jeder Wand das gewisse Etwas.

Wie geht ein Maler am besten an das Projekt heran?
Ich empfehle zunächst, nur Schriften anzubieten, mit denen man schon Erfahrung hat, die man gut umsetzen kann.
Gemeinsam mit dem Kunden wird dann eine Schriftart festgelegt und die Schriftgröße ausgewählt. Dabei ist wichtig, dass sie zur Länge des Textes und den Raumproportionen passt. Im durchschnittlichen Wohnraum genügt eine Größe zwischen 2 und 5 cm, Initialen können 10 bis 20 cm groß sein. 
Anschließend den ausgewählten Text zeilenweise im Maßstab 1:1 auf Papierstreifen (z. B. feine Raufaser oder Makulatur) vorschreiben. So lässt sich ermitteln, ob Schriftgröße und Flächengröße miteinander harmonieren. Außerdem kann der Text noch einmal Korrektur gelesen und eventuell korrigiert werden.

Welche Tipps haben Sie für die Umsetzung?
Maler sollten genügend Zeit einplanen. Denn eine Kalligrafie auszuführen braucht Geduld und Muße.
Die vorgeschriebenen Schriftzeilen werden am besten mit Klebeband auf der Wand befestigt, so kann man überprüfen, ob der Text den Vorstellungen entsprechend wirkt. Falls nicht, kann die Textanordnung so lange verändert werden, bis sie dem Kunden gefällt.
Sitzt der Text richtig, markiert man die Zeilen mit einem weichen Bleistift (am besten ohne Druck auf den Stift, damit die Linien so dünn wie möglich werden und leicht wegradiert werden können) und zieht mit einer Wasserwaage die Linien.
Wichtig ist es, geeignete, hochwertige Pinsel zu verwenden, da auch von ihnen die Qualität der Arbeit abhängt.

SchreibKunstRäume – Kalligrafie im Raum

Die traditionsreiche Kunstform der Kalligrafie ist auch ein Mittel der Wand- und Raumgestaltung. Kunstvoll eingesetzt, kann sie sowohl die Wirkung des Raumes als auch die des Textes steigern und vertiefen. Im Buch „SchreibKunstRäume – Kalligrafie im Raum“ zeigt Schriftkünstler Joachim Propfe 26 Projekte aus ganz unterschiedlichen Räumen (privat, öffentlich, gewerblich). Neben der Darstellung des fertigen Projektes im Ganzen und im Detail zeigen Skizzen und Wandmuster den Entwurfs- und Arbeitsprozess.

Hier bestellen

Übrigens: Joachim Propfe bietet neben Raumgestaltungs- und Farbseminaren auch Seminare zum Thema Wandgestaltung mit Schrift an.

zum Seminarprogramm

Bildergalerie

Apotheke am Rathaus (Bielefeld)
Entbindungsstation Schotten
Bar in einem Wohnhaus
Handchirurgie Marienstift (Braunschweig)
Bar in einem Wohnhaus
Hotelbar
Der Brotmacher (Mömlingen)
MLP (Hannover)


Fotos: Joachim Propfe - www.kalligrafie-propfe.de

Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Vertreten Sie dieselbe Meinung oder vielleicht ein ganz andere? Was möchten Sie zum Thema ergänzen? Haben Sie besondere Erfahrungen, Tipps und Tricks, die Ihre Kolleginnen und Kollegen interessieren könnten?

Wir freuen uns auf Ihre Anmerkungen und einen regen Austausch an dieser Stelle – schreiben Sie los!

Ihr malerpraxis.de-Team

Ihre Meinung zu unserem Blogeintrag!

Name:*
E-Mail Adresse:
Kommentar:*
Grafik-Code eingeben:*

Meldungen zum aktuellen Blogeintrag

Kühne schrieb am 03.08.2011 um 10:35 Uhr

Es ist eine wrklich schöne Idee, habe gleich mal mit den Augen gestolen und Ideen für mich im Laden gehabt. Wirklich COOOOL.

X
Weiterempfehlen

Du möchtest die Seite deinen Freunden vorschlagen?

Den Artikel via E-Mail vorschlagen …

Den Artikel via Facebook teilen …

Den Artikel via Twitter empfehlen …